Was ist Aikido?

Aikido ist eine moderne, elegante Selbstverteidigungskunst. Verschiedene japanische Kampfkünste (v.a. der traditionelle Schwertkampf) waren Vorlage für den Begründer Morihei Ueshiba (1883-1969). Die drei Silben stehen für Harmonie & Friedfertigkeit AI, geistige, universelle Kraft KI und Weg oder Entwicklung DO.

ÜBER AIKIDO - 1
ÜBER AIKIDO - 3

Eine friedliche Verteidigungskunst

Im Gegensatz zu anderen Kampfsportarten verzichtet Aikido auf Gegengewalt, führt die Angriffsenergie durch geschicktes Ausweichen zu seinen eigenen Gunsten weiter und lässt sie in einer Technik münden, die den Angreifer schonend zur Aufgabe zwingt. Aikido durchbricht die Gewaltspirale, indem Gewalt nicht mit noch mehr Gewalt beantwortet wird, sondern dem Angreifer die Sinnlosigkeit seines Angriffs vor Augen geführt wird. In diese Philosophie passt, dass es keine Wettkämpfe im Aikido gibt. 

An wen richtet sich Aikido?

Aikido ist Breitensport und kann grundsätzlich in jedem Alter ausgeübt werden. Wir trainieren in 2er bis 3er Gruppen. Während sich die Älteren und Anfänger einer gemäßlichen Ausführung der Techniken zuwenden, können sich die Jüngeren und Fortgeschrittenen über die Matten jagen. 

Unser Jugend- und Erwachsenentraining richtet sich an alle ab 12 Jahren. Möchten Sie ihr Kind zwischen 9 – 12 Jahren zum Aikido bringen, können wir ihnen die Aikido Abteilung Mindelheim empfehlen, mit denen wir eng zusammenarbeiten. Eine eigene Kindergruppe haben wir in Türkheim nicht. 

ÜBER AIKIDO - 2

In diesem 5-minütigen Imagefilm präsentiert sich der DAB e.V. und behandelt die Frage „Was ist Aikido?“.